No parking for flies

Ich denke oft über die Vergangenheit nach. Natürlich ist das ein Zeichen des Alters. Aber nicht nur. Es gibt Dinge, die mich bereits ein ganzes Leben begleiten und nicht erst im Wandel der Zeit nach oben gespült werden. Aussprüche, die ich im Alltag oft benutze und mir immer wieder ein Lächeln entlocken.

No parking for flies

No parking for flies – Kein Parken für Fliegen. Das bekomme die Fliegen in meiner Wohnung öfters zu hören, wenn sie prinzipiell dort sitzen, wo ich bin. Oder auf mir. Oder auf etwas, das mir gehört. Mein Essen zum Beispiel. Aber woher kommt das und warum erinnere ich mich seit fast über 35 Jahren noch daran?

Der Grund ist genauso lustig wie traurig. In meiner Kindheit hatte ich DIE beste Freundin. Das kennen sicher viele. Wir haben alles zusammen unternommen. Viel Sch***e gebaut, als wir älter wurden? Natürlich. Unsere Eltern zum Wahnsinn getrieben? Selbstverständlich. Aber trotzdem sind mir auch die harmlosen Dinge im Gedächtnis geblieben. Für uns harmlos. Unsere Eltern sahen das schon mal anders.

Wenn man seine Jeans verhunzte, zum Beispiel. Das Geld saß damals nicht gerade locker. Vor allen Dingen, weil die Mama meiner Freundin alleinerziehend war. Ihr Vater schon sehr früh auf Nimmerwiedersehen verschwunden. Die hatte wenig Verständnis dafür, dass meine Freundin im Unterricht mit Kugelschreiber ein Parkverbots-Schild auf ihre Jeans kritzelte, weil sie sich gerade langweilte. Und weil sich eine Fliege just einen Augenblick vorher auf ihren Oberschenkel gesetzt hatte. Damit die das Verbot auf keinen Fall missverstehen konnte, versah sie es noch mit der Unterschrift No parking for flies. Ob unsere deutschen Fliegen damals schon Englisch konnten, entzieht sich leider meiner Kenntnis.

Alexandra ist leider jetzt schon seit 30 Jahren tot. Sie starb bei einem Autounfall. Ich habe noch viele Erinnerungen an unsere gemeinsame Zeit und hoffe, dass mir nichts verloren geht. Aber seit damals gibt es auch bei mir das Parkplatzverbot für Fliegen. Auch wenn ich es mir nie auf meine Hose gemalt habe.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.