Beziehungen auf dem Prüfstand – Konflikte richtig planen

Konflikte richtig planen mit dem Verhältnisdiagramm.

Warum muss ich Konflikte richtig planen?

Konflikte erstehen doch im Laufe des Plots von selbst? Oder nicht? Nein, nicht immer. Viele Konflikte entstehen aus Gegebenheiten, die schon da waren, bevor die Geschichte überhaupt losgeht. Vielleicht konnte der Protagonist den Nachbarn noch nie leiden. Oder zwischen dem Gegenspieler und deiner Heldin bestand mal ein romantisches Interesse. Zugegeben, das sind die einfachen Fälle, die man im Kopf behalten kann. Aber was ist mit den Charakteren aus der zweiten Reihe. Könnte es im Laufe der Handlung wichtig sein, dass die Kellnerin im Café die Tante unseres Antagonisten ist? Würde ihn das davon abhalten, den Teller mit dem Kuchen durch das Lokal zu schmeissen? Gerade, wenn ihr eine Serie plant, in der weniger präsente Charaktere später nochmal auftauchen, hilft das Verhältnisdiagramm.

Beziehungen gepresst in Kästchen und Farben

Konflikte richtig planenDas Diagramm habe ich für mein Erstlingswerk Gas und Galle erstellt. Die Personen der Geschichte tauchen sowohl in den Spalten als auch in den Zeilen auf. In die Kästchen des jeweiligen Schnittpunktes kommt die Farbe, die für diese Paarung vorher definiert wurde. Das macht die Tabelle sehr vielseitig. Man kann damit nicht nur verwandschaftliche Verhältnisse festlegen, sondern auch jeden anderen Konflikt visualisieren. Da Sympathie und Abneigung schon mal eine Einbahnstraße sind, die nicht auf beide Charaktere gleichermaßen zutrifft, habe ich die einzelnen Zellen geteilt. So kann es durchaus sein, dass der Protagonist den Nachbarn zum K****n findet, während der ihn als Freund ansieht.

Warum sieht mein Download etwas anders aus?

Ich habe das Verhältnisdiagramm etwas angepasst. Die Zellen habe ich nun vertikal und nicht mehr horizontal geteilt. Das ist übersichtlicher. Unter der Tabelle ist eine Legende, die ich mit Abkürzungen anstatt mit Farben gefüllt habe. Das kannst du jederzeit ändern. Allerdings stösst du mit den Farben schnell an eine Grenze, wenn du sehr viele Faktoren abgleichen möchtest. Es gibt nur eine begrenzte Anzahl an Farben, die sich deutlich unterscheiden. Achtung, Verwechslungsgefahr! Vielleicht möchtest du auch lieber mit Emojis arbeiten. Fühle dich frei alles zu ändern, um diese Vorlage zu DEINER Vorlage zu machen.

Lade dir die docx-Datei herunter. Das Dateiformat kann von jedem Office-Programm geöffnet werden. Allerdings kann es bei den Seitenrändern Verschiebungen geben. Am besten mal eben in der Seitenansicht kontrollieren und die Seitenränder bei Bedarf anpassen. Es handelt sich um eine Tabelle in einem Textverarbeitungsprogramm. Das hat den Vorteil, dass sich die Zeilen dynamsich an den Inhalt anpassen.

Konflikte richtig planen

Konflikte richtig planen mit dem Verhältnisdiagramm.